Showing all 6 results

Martinique ist eine Insel in der Karibik und gehört zu den kleinen Antillen, zwischen dem karibischen Meer und dem Atlantischen Ozean 25 km südlich von Dominica und 37 km nördlich von St. Lucia. Martinique ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Rhum agricole wird Rum genannt, der auf den französischen Antillen hergestellt wird. Er unterscheidet sich vorrangig von normalem Rum durch seine Herstellung aus frischem Zuckerrohrsaft. Diverse weitere Hersteller benutzen ebenso dieses Verfahren, z. B. Ron Botran oder Ron Zacapa aus Guatemala. Für Rhum aus Martinique gibt es das Décret vom 5. November 1996, nach dem ein „Rhum Vieux Agricole“ mit Appellation d’Origine Contrôlée (AOC) hergestellt werden kann. Die bekanntesten Rhum’s aus Martinique sind JM, Clément, Trois Rivières, La Favorit, Mauny usw.
Folgende Qualitätsstufen sind festgelegt:
– Weißer Rum (Rhum Agricole AOC blanc) muss mindestens 3 Monate in Edelstahlfässern
gelagert werden, um Sauerstoff aufzunehmen und um sich zu homogenisieren.
– AOC (rhum paille oder rhum ambré) muss mindestens 1 Jahr in Eichenfässern lagern.
– Mindestens drei Jahre gelagerter Rum wird “alter Rum” (rhum vieux agricole) genannt.
Es gibt folgende drei Qualitätsstufen:
– VO mindestens 3 Jahre in Eichenfässern gelagert
– VSOP mindestens 4 Jahre in Eichenfässern gelagert
– XO mindestens 6 Jahre in Eichenfässern gelagert.
Darüber hinaus gibt es Rum “hors d’age”, der meistens 10 Jahre und länger gelagert ist. Eine Flasche Rum dieser Jahrgangssorten kann leicht mehrere 100 € pro Flasche kosten